Wer war gestern in Berlin und kann einen Kurzbericht geben?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wer war gestern in Berlin und kann einen Kurzbericht geben?

      Hallo zusammen,

      war jemand gestern in Berlin?
      Musste leider meine Tickets abgeben da ich ich grad nicht im Lande bin.

      Wie war es?
      Unplugged war es nicht oder?
      Hat er irgendeinen neuen Song gespielt?
      Wie viel Lieder hat er gespielt / wie lange ging es?
      Was genau hat er zwischen den Liedern erzählt (das find ich persönlich immmer mit am spannensten)

      Danke im Voraus für einen Bericht.. :)

      LG
      WieDu
    • www.o2online.de
    • Hallo!
      Also ich war gestern da.
      Obwohl es ausverkauft war, gab es noch Karten an der Abendkasse. Und auch im Saal fand ich es nicht wirklich voll.
      Philipp kam dann gegen 21.20 auf die Bühne und hat berichtet, dass er eine lange Pause hatte und sich freut wieder zu spielen.
      Neue Lieder hat er aber keine gespielt.
      Worüber ich mich sehr gefreut hab: zum Schluss hat er 'Und wenn die Welt' gespielt.
      Leider hatte ich den Eindruck, dass er ganz besonders viele Texthänger hatte..
      Nach ner Stunde ist er verschwunden, kam dann aber noch mal wieder und hat bis etwas 23h gespielt.
      Liederanzahl kann ich leider nicht genau sagen. Vielleicht 12 -15?! Aber das ist nur geschätzt!
      Hin und wieder wurde er von Florian Ostertag und einer Geigerin und einer Cellistin begleitet.
      Die Akustik war ziemlich schlecht, deshalb hab ich nicht wirklich verstanden, was er zwischen den Liedern erzählt hat.
      Alles in allem wars schön, aber nicht überragend!
      du vermagst es zu zaubern, wenn man eigentlich grad gar nicht verzaubert sein will
    • In frankfurt war es 20.30...naja halbe Stunde Verspätung...hat viele geärgert. Florian war dabei und zwei Streicherinnen. Flo hat mich echt gefreut. Philipp hat mich etwas überrascht, er war echt locker und was mich gefreut hat waren Songs wie Herr Reimer, All die Jahre und Zünde alle Feuer.
      Aber man muss halt leider auch ehrlich sein und sagen, dass es qualitativ keine 40 Euro wert war. Er hat sich wirklich ein paar mal verspielt und das finde ich okay, das macht ihn menschlich, aber auch wie die Sachen allgemein musikalisch umgesetzt wurden, war echt oft nicht so grandios :D
      Die 40 Euro waren beim seerosenteichprojekt vollkommen nachvollziehbar, aber jetzt hätten 25 ausgereicht - darüber waren sich viele einig.

      Sonst bereue ich es aber Null da gewesen zu sein, war schon schön mal wieder :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von irgendwo dazwischen Du. ()

    • War gestern auch in Frankfurt und muß mich in weiten Teilen meiner Vorrednerin anschließen. Es war schön ihn wieder mal live gesehen zu haben, aber ein komplettes Akkustikkonzert muß auch den entsprechenden Rahmen haben. Die Batschkapp war das definitiv nicht. Es war viel zu laut durch die beiden Theken im Raum. Da gibt es in FFM viel bessere Lokationen (Mozatsaal der alten Oper oder Capitol OF).Auch verstehe ich nicht, dass das Konzert schon als ausverkauft gemeldet wurde. Da war hinten noch massig Platz und Karten gab es an der Abendkasse auch noch. Das hält nur die Preise am ebay Markt hoch.

      Hätte mir noch etwas mehr Geschichten zwischen den Liedern gewünscht, und bestimmte Lieder funktionieren einfach nicht akustisch (Zünde alle Feuer). Denke auch das 25 € angemessen gewesen wären, aber die Preise steigen nun mal unaufhörlich. Habe die Setlist auf setlist.fm gepostet falls es einen interessiert. 90 Minuten waren eine ordentlich Spielzeit für solch ein Konzert und schön fande ich dass es noch eine 2. Zugabe gab, die stand nicht auf der orginalen Setlist (habe ich bei dem Mann am Mischpult gesehen). Schade fand ich auch, dass fast keine Stimmung aufgekommen ist. ISt halt schwierig wenn alle mitklatschen, versteht man die Musik nicht mehr.

      Insgesamt also gemischte Eindrücke.
    • poddubny schrieb:

      Auch verstehe ich nicht, dass das Konzert schon als ausverkauft gemeldet wurde. Da war hinten noch massig Platz und Karten gab es an der Abendkasse auch noch. Das hält nur die Preise am ebay Markt hoch.

      Na wenn ich das mal ehr gewusst hätte, dass es noch Karten an der Abendkasse gab. Aber auf "gut Glück" wollte ich die 85 km bis Frankfurt gestern dann auch nicht fahren.

      Und die Preise bei ebay waren teils echt heftig. Vor allem diese Sofort kaufen Angebote, die gestern Nachmittag nochmal online waren - bei den Preisen hab ich mir gedacht Neeee, da bleibe ich lieber zuhause. :pueh:
    • Das mit dem "akustisch funktionieren viele Songs nicht" stimmt allerdings. Das dachte ich mir auch bei vielen Songs. Über zünde alle Feuer habe ich mich einfach nur gefreut :D dazu dachte ich mir halt oft: das muss man doch wissen bzw sollte man sich zumindest
      Mal die zeit nehmen es zu testen, auch wenn man die Songs schon seit 3 Jahren spielt :D das funktioniert halt meiner Meinung nach nicht mehr, wenn man 40 Euro für eine Karte nimmt. Das sind neue Dimensionen und den muss man sich halt anpassen und ohne flo wäre schon öfters mal aufgeschmissen gewesen hahaha :D
      Und auch das mir der Abendkasse hat mir nicht eingeleuchtet.
    • Ich war am Dienstag in Kölle und fand das Konzert im Großen und Ganzen gut.

      Kritik: Es war extremst dunkel auf der Bühne. Philipp hat sehr leise geredet (bzw. war das Mikro schlecht eingestellt), man hat also seine Ansagen oft nicht verstanden. 90 Minuten Konzertlänge fand ich einfach sehr kurz.

      Positiv aber: Die Songs waren spitze. Texthänger konnte ich nicht feststellen. Drei in letzter Zeit selten gespielte Titel. Das Zusammenspiel mit Florian und Streichern funktionierte sehr gut. Und Florians Solosong war auch klasse.

      Es wird nur noch selten Gelegenheit geben, unser Poiselchen in so kuscheligem Ambiente zu sehen. Ich konnte das Clubkonzert also rundum genießen. Das Gloria in Köln ist für sowas auch gut geeignet. Die Batschkapp in Frankfurt wohl weniger - da funktioniert Rock besser.

      40 Euro sind viel, aber so kleine Konzerte müssen auch finanziert werden. Philipp hat diese wohl zum Aufwärmen gebraucht nach der langen bühnenlosen Zeit. So dürfen wir uns um so mehr auf die Open Airs freuen.
      And it was morning.
      And I found myself mourning
      For a childhood that I thought had disappeared
      I looked out the window,
      And I saw a magpie in the rainbow, the rain had gone
      I'm not alone, I turned to the mirror,
      I saw you, the child, that once loved
      The child before they broke his heart,
      Our heart, the heart that I believed was lost.
    • War denn schon jemand auf einem der Open Airs? Auf was darf ich mich am Sonntag in Bruchsal freuen?
      And it was morning.
      And I found myself mourning
      For a childhood that I thought had disappeared
      I looked out the window,
      And I saw a magpie in the rainbow, the rain had gone
      I'm not alone, I turned to the mirror,
      I saw you, the child, that once loved
      The child before they broke his heart,
      Our heart, the heart that I believed was lost.